Die Kunst des Projekts

Der Arbeit in Projekten haftet gelegentlich etwas Irrationales und/oder  Künstlerisches an. Der Begriff des Artefakts taucht sowohl in der PM-Literatur als auch der Sprache der Kunst auf. Der Weg zum Artefakt ist zu Beginn weder vollständig bekannt noch frei von Hindernissen. Ohne Kooperation und Kreativität lassen sich die in Projekten naturgemäß vorhandenen Hindernisse nicht überwinden. Beides lässt sich nicht methodisch herbeiführen. Vielmehr entsteht Kooperation auf einer Basis von Vertrauen. Das Vertrauen vermittelt die nötige Sicherheit um Risikobereitschaft und Kreativität entstehen zu lassen. Menschen, die sich unsicher fühlen, werden eher Absicherung betreiben, statt etwas auszuprobieren. Aber ohne Unsicherheit, die immer ein Risiko beinhaltet, entsteht nichts Neues und nichts Besseres – auch kein Verbessern im Projekt.

Deshalb erfordern Management und Arbeit in Projekten mehr als die Beherrschung von Methoden. Führungsaufgaben in Projekten umfassen weit mehr als die Zuteilung von Arbeit.  Empathie und soziale Fähigkeiten sind von großer Bedeutung.Im Zusammenklang der sozialen und handwerklichen Aspekten der Projektarbeit kann Virtuosität und die “Kunst des Projekts” entstehen.

Braindump - graphische Tageszusammenfassungen

Die Grafiken wurden live während der Veranstaltung von visual braindump erstellt.

 

Impuls von Wolf Nkole Helzle

MyMatrix des #PMCampSTR

 

Sessionplan und Dokumentation

Sessionplan Freitag

Sessionplan Samstag

 

 

 

 

 

Twittern
  • No labels

Dieser Inhalt von openPM steht unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 3.0) und kann frei verwendet werden unter Namensnennung durch Link auf http://openpm.info. Unpassende Inhalte, insbesondere Verstöße gegen Urheberrechte, bitte via info@openpm.info melden. Weitere Informationen unter Nutzungsbedingungen