Studie: 80% der Projekte scheitern an Kommunikation (Teils explizit an der Kommunikation)


Wer ist am Projekt beteiligt?

  • Grundsätzlich 2 Parteien: Auftraggebern und Auftragnehmen
  • Stakeholder (Einzelpersonen die sich einschalten, Demomitglieder, etc. -> Stakeholder nicht kontrollierbar, bestimmbar -> Wer sind meine Stakeholder?)

Klassische Beispiele (Geschichten)
Avon - SAP fail
Holger - Handlung und Unterlassung sind folgenreich. Vor allem aber Unterlassung - Also was man NICHT macht.
Hidro Aysén - Staudammprojekt -> Warum ist Greenpeace gegen das Projekt, obwohl es eine große Energiequelle ist?

Gemeinsamkeiten der Beispiele:

  • Gemeinsamkeiten im Scheitern
  • Arroganz und Überheblichkeit des Auftraggebers hat das Projekt zum scheitern gebracht.

Fazit:
Mangelnde Kommunikation führt zu überheblicher Geisteshaltung
Wie kann man diese ändern? (Man hat sie !)

 

Widerstände entstehen erst durch Schäden!
Was sind Schäden, die durch Mangel an Kommunikation entstehen können? (Liste sollte gemacht werden)

  • Arbeitsplatzverlust
  • Schaden durch Datenschutzverletzungen
  • Bäume werden gefällt
  • Monetäre Schäden

 

Weitere Probleme:
Keine Diskussionen auf Augenhöhe -> In vielen Fällen sind Entscheidungen schon lange gefällt, egal ob es eine Disukussion gibt oder Leute mit einbezogen werden.
Meinungen, Wünsche, Beteiligungen gehen in der Masse unter
Projekte scheiter an nicht eingehaltenen sozialen Regeln

 

Inszenator/Inszenierung:
Nicht nur negative Aspekte - Beispiel: Vorgehensweise eines Theaterstücks -> Orchestration (Wer sind meine Stakeholder?)

  • No labels

Dieser Inhalt von openPM steht unter einer Creative Commons Lizenz (CC BY 3.0) und kann frei verwendet werden unter Namensnennung durch Link auf http://openpm.info. Unpassende Inhalte, insbesondere Verstöße gegen Urheberrechte, bitte via info@openpm.info melden. Weitere Informationen unter Nutzungsbedingungen