Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

Mit den Kapiteln 18 bis 21, welche gerade mal 21 Seiten umfassen, setzt Tom Demarco noch mal nach und präsentiert Verfahren wie
die Quantifizierung des Nutzwerts, der ebenso hochgradig mit Unsicherheit behaftet ist und daher genauso mit Wahrscheinlichkeiten bewertet werden muss.
Der Tipp, durch eine inkrementelle Nutzwert-Kosten-Analyse, durch das Abtauschen von Prioritäten zwischen den Stakeholdern,
zu einer validen Versionsplanung zu gelangen, ist genau genommen ein agiles Vorgehen, dadurch unterstützt, dass von Beginn an nicht nur die wesentlichen
Anforderungen vorliegen, sondern aufgrund ihres Nutzwerts stimmiger priorisiert werden können. Einige der auf diesen wenigen Seiten präsentierten
Hinweise und Vorschläge, konsequent umgesetzt (!), würden bereits genügen, um in manchen Unternehmen Projektinvestitionen vermehrt in die richtige Richtung zu lenken.

Für zwanzig Euro also ein hervorragendes InvestmentZwanzig Euro als Ausgabe für das Buch sind also mehr als gerechtfertigt. Der einzige Verbesserungsvorschlag, den ich habe: Mir persönlich hätte noch ein Anhang
mit mathematischen Erklärungen oder Formeln gefallen, um die Verteilung der Kurven besser zu verstehen. Vor allem auch,
um sie in der Praxis gegegebenenfalls erklären und nicht nur mit „höherer Mathematik“ begründen zu müssen (daher die der im Buch genannte ErklärungErklärungsvorschlag: Simulation!).
Aber das ist angesichts des erfahrenen persönlichen Nutzwerts ein Risiko, das ich mit einer noch zu definierenden Maßnahme sicherlich
rechtzeitig abzuwenden weiß, es soll ja nicht umsonst gewesen sein, das Buch gelesen zu haben.

...