Sessiongeber: Barbara Bucksch

Während der Domino Rallye und anderen Session kam immer wieder auf, dass wir viele Gründe kennen, warum Projekte scheitern und natürlich liegt es nie an uns Projektexperten.

Doch welchen Anteil haben auch wir, um zum Erfolg eines Projekts beizutragen? Und wo geben wir unser theoretisches Wissen in der Praxis auf und warum?

Diesen Fragen haben wir uns mit der 1-2-4-all Methode aus den Liberating structures genähert, diskutiert und anschließend noch mögliche Auswege/Lösungshilfen/Tipps gesammelt. Danke an alle Teilnehmer und -geber.